Musikkarriere auf Budget

von Rick Barker

Transkript & Übersetzung E. Pethos

Ich freue mich, dass ihr hier seid!  […]

Heute habe ich eine ganze Liste von Dingen, die mir aufgefallen sind. Heute werden wir über Budgetierung sprechen.

Viele Leute, besonders jetzt in der aktuellen Situation, wollen wirklich lernen, wie man Dinge auf Budget macht.  Ganz ehrlich, man sollte Dinge immer mit einem Budget machen.  Was passiert, wenn die Leute tonnenweise Geld bekommen, wie diese Lottogewinner? Sie gehen raus und bekommen all dieses Geld und werden unglücklich… 

Wenn man ständig darüber nachdenkt, wie man die beste Qualität für das kleinstmögliche ausgegebene Geld bekommt – ich spreche nicht von billig.  Es gibt einen Unterschied zwischen billig und kostengünstig.  Aber ich glaube fest daran, immer kosteneffiziente Wege zu gehen. Was das dann bewirkt, es gibt dir ein Budget für andere Dinge, wenn du es brauchst.

So werden zum Beispiel in Sachen PR viele Leute etwas bekannt machen wollen.  Nun wirst du $1500 im Monat ausgeben, vielleicht wird es von der richtigen Person gesehen, vielleicht auch nicht. Du könntest dieses Budget nehmen und es für Facebook- und Instagram-Werbung verwenden oder um YouTube-Werbung zu schalten.  Es gibt viele verschiedene Dinge, die du mit diesem Budget besser machen könntest.

Aber was wir sicherstellen müssen, ist, dass, wenn wir anfangen, Geld auszugeben, um sichtbar zu sein, wir dafür sorgen wollen, dass das, was gesehen wird, Qualität ist.

Es gibt eine Menge großartiger, kostenloser (wie ist das für dein Budget?), KOSTENLOSER Ressourcen da draußen. Es gibt z.B. einige Apps wie Canva, das mir aus dem Stegreif einfällt, für Instagram, das wir benutzt haben, was wirklich qualitative Bilder erstellt. Denn das ist der visuelle Teil, das ist es, was Aufmerksamkeit erregen wird.  Zuerst ist es das Visuelle oder das Auditive.

Es gibt Möglichkeiten, wirklich coole Songs mit deinem Handy aufzunehmen. Du kannst die Garageband-App nutzen. Du musst nicht zwangsläufig in ein Studio gehen.  Das ist sehr gut für das Budget, oder?!  Kostenlose App, Musik aufnehmen.  Wenn du dein Geld auf die richtige Art und Weise sparen und richtig einteilst, sagen wir mal, du weißt nicht, wie man Musik aufnimmt, dann würdest du vielleicht einen Teil deines Budgets dafür ausgeben.  Kauf dir einen Kurs oder bezahle jemanden, der dir beibringt, wie man etwas macht. Denn wenn du es einmal weißt und einmal hast, dann kannst du diesen Teil des Budgets einfach wegnehmen und an anderer Stelle einsetzen.  Macht das Sinn?  Wenn du also nicht weißt, wie man etwas macht, musst du jemanden bezahlen, der es für dich macht.

Wenn ich also ein Budget habe, gehe ich auf YouTube und gebe ein, “wie ich einen Song mit meinem Telefon aufnehmen kann, wie ich meinen eigenen Beat kreieren kann, die besten Plattformen, um Bilder für soziale Medien zu erstellen usw”. 

[…]
Aber man muss bereit sein, die Zeit zu investieren, um dies tun zu können.  Wenn du über ein geringes Budget verfügst, solltest du sehr wählerisch sein, wo du dein Geld ausgibst. Wo kannst du Dinge tun, die dich nichts kosten?!

Das sind die Dinge, die ich selbst tun würde. Fang auch an, auf die Menschen zuzugehen. Es gibt eine Menge Leute in deiner Gegend oder in deinem Einflussbereich, wie man es nennt, die sagen, dass, wenn man kein Budget für Grafikarbeiten hat, man vielleicht jemand kennt, der/die GrafikdesignerIn ist. Du hast kein Geld, um jemanden für das Drehen von Videos anzuheuern?  Vielleicht ist jemand in deinem Einflussbereich in der Lage, Videos zu drehen. Ihr müsst nur einfallsreich werden, das ist es, was ihr tun müsst. 

Was ich tun würde wäre, auf meine persönliche Facebook-Seite zu gehen und zu sagen: “Hey, ich plane [XYZ], kennt jemand jemanden, der gerade Arbeit braucht?  Kennt jemand jemanden, der Student ist, der das hier nutzen kann?” Mein Sohn ist in einer Videoklasse in der High School, und eines ihrer Projekte war die Aufnahme eines Musikvideos.  Nun, wer hat Zugang zu einer ganzen Reihe von Künstlern? Ich. Das machte es sehr einfach.  Ich konnte ihn bei jemandem unterbringen, der auch jemanden brauchte.[…]

Denkt daran, Promotion und Verkauf sind zwei verschiedene Dinge. Ihr wollt für das, was ihr tut, werben, [die Menschen] dorthin bringen, wo ihr [Inhalte habt], und dann versuchen, sie dort zu verkaufen.  Die andere Sache, für die einige Leute meiner Meinung nach Geld ausgeben, das sie im Moment nicht ausgeben sollten, sind hochpreisige Videos.  Wenn du ein begrenztes Budget hast, kannst du ein Video aufnehmen und sagen wir, dass du $2500 für ein Video ausgeben wirst…  Weißt du, wie viele Qualitätsvideos du für $2500 bekommen könntest, anstatt nur eines zu haben?! Du könntest fünf daraus machen.  Denk daran, dass die Leute am Telefon zuschauen und alle versuchen aufzufallen. Du müsstest also nicht wahnsinnig viel Geld für deine Aufnahme ausgeben. Suche die Lieder, die du brauchst, finde was immer du [brauchst].

Aber ihr müsst einfach so darüber nachdenken: Wenn dieses Geld zur Neige geht und ich es nie wieder auffüllen kann, was sind die Dinge, die ich mir wünschen würde, um am besten zeigen zu können, wer ich bin? Aber denkt immer so, als hättet ihr ein niedriges Budget.  Wenn man sich einige der reichsten Menschen der Welt anschaut, dann gibt es einen Mann, der 100 Millionen Dollar wert ist, und ich glaube, er fährt immer noch seinen 1985er Chrysler oder so etwas in der Art.  Menschen mit Reichtum suchen also immer nach Möglichkeiten, ihr Budget aufzustocken. Worüber ich mich freue, ist, dass dieses Wort sogar in eurem Vokabular vorkommt, denn für die meisten Menschen ist es das nicht.Wenn ihr das hilfreich findet, würde ich mich freuen, wenn Sie es mit jemandem teilen könntet!  […]

rickbarker.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!